Mann liest Zeitung zum Frühstück

Trinkwasserqualität ist wieder hergestellt!

Entwarnung in den Ortsteilen Winden, Ebenung und Teilen von Vormberg: Die Qualität des Trinkwassers ist wieder hergestellt.

Das Trinkwasser in den Netzen Ebenung, Winden un Teilen von Vormberg ist wieder hygienisch einwandfrei.

Nachdem Ende November in den oben geannnten Ortsteilen eine leichte Verunreinigung durch coliforme Keime festegestellt wurde, haben die Gemeindewerke Sinzheim am 29.11.2019 nach Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Landkreises Rastatt mit einer Chlorung von 0,3 mg/l in den betroffenen Teilnetzen begonnen. In dieser Zeit wurden mehrere Proben gezogen. Da in den Proben keine Befunde mehr enthalten waren, wurde die Chlorung durch die Gemeindewerke am 12.12.2019 eingestellt. Um sicherzustellen, dass keine coliformen Keime nach der Chlorung mehr im betroffenen Netz vorhanden sind, mussten weitere Probenentnahmen erfolgen. 

Das Ergebnis der letzten Probeentnahme liegt nun vor: Die Trinkwasserqualität ist wieder hergestellt. Weiter führen die Gemeindewerke eine Qualitätssicherung in der Trinkwasserversorgung durch. Es bestehen keine Einschränkungen zur Verwendung des Trinkwassers. Inzwischen wurden einige mögliche Faktoren, die zu einer Beeinträchtigung des Trinkwassers geführt haben könnten, ausgeschlossen und beseitigt. Die Brunnen, Quellen und Anlagen des Wasserwerks sind als Quelle der zweitweiligen Verkeimung nachweislich ausgeschlosssen. Im betroffenen Netz wurden bei einer Schwachstellenanalyse kleinere Rohrbrüche gefunden, welche inzwischen behoben sind.

Die Gemeindewerke Sinzheim bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten und bedanken sich für das gezeigte Verständnis.

Die gesamte Pressemitteilung als PDF finden Sie auch hier.

Bodo Kopp, Werkleiter
Bodo Kopp
Werkleiter
Gemeindewerke Sinzheim
Müllhofener Str. 22
76547 Sinzheim
07221 / 806-526
bodo.kopp@gw-sinzheim.de